closed9:00 - 17:00 MEZ

Gelungener NLS Double-Header für das Team mcchip-dkr

Am vergangenen Wochenende fand mit dem Double-Header ein ganz besonderes Format der Nürburgring-Langstrecken-Serie statt. Zwei Rennen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, sorgten für reichlich Motorsportaction in der Grünen Hölle. Das Team mcchip-dkr war mit dem BMW 325i E90 aus der Klasse V4 auf dem Nürburgring vertreten. Planmäßig sollten sich die Rookies Lucas Lange, Sascha Lott und Alex Meixner das Cockpit im BMW mit der Startnummer 717 teilen. Letzterer musste seinen Renneinsatz krankheitsbedingt leider kurzfristig absagen, so dass Lange und Lott die NLS Läufe 5 und 6 als Duo bestreiten mussten.

Bereits am Freitag wurden zahlreiche Runden auf der Nordschleife gedreht. Das Team nutzte den Testtag für Coaching-Sessions und zur Erprobung verschiedener Setup-Varianten. Mit einem zuversichtlichen Eindruck blickte das Team auf die anstehenden Renntage.

Das 61. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen fand am Samstag unter guten Bedingungen statt. Trockene Streckenverhältnisse und ein etwas kleineres GT3 Teilnehmerfeld machten sich positiv bemerkbar. Im 90-minütigen Qualifying konnte Position 10 in der Produktionswagen-Klasse bis 2.500 ccm Hubraum verbucht werden. Wie gewohnt ging es pünktlich um 12 Uhr mit dem Start des 4-stündigen-Rennnes in die erste heiße Phase. Startfahrer Sascha Lott konnte mit 10:12 Minuten seine persönliche Bestzeit auf der Nürburgring-Nordschleife fahren und übergab den Energieanlagen Lange BMW nach seinem Stint planmäßig an Lucas Lange. Dieser zeigte ebenfalls fehlerfrei Runden, so dass am Ende der 8. Rang in der Klasse V4 erzielt wurde.

Nur einen Tag später stand mit dem 44. RCM DMV Grenzlandrennen der zweite Lauf des NLS Double-Headers an. Mit Rang 8 in der Klasse V4 nahmen die beiden Rookies das Rennen auf, welches erneut über die Distanz von 4-Stunden ausgetragen wurde. Die nervenaufreibende Startphase übernahm dieses Mal Lucas Lange. Auch er konnte seine persönliche Bestmarke mit dem BMW 325i auf der Nürburgring-Nordschleife setzten. Mit einer Rundenzeit von 10:11 Minuten zeigte er die positive Entwicklung in seiner ersten NLS Saison. Das beide Rookies gute Fortschritte machen, bestätigt auch das Rennergebnis. Rang 5 in der Klasse war ein erfreulicher Abschluss für den Double-Header und bis auf wenige Kratzer ist am BMW alles heile geblieben. Das Team wird die anstehende Sommerpause nutzten, um wichtige Komponenten des BMW 325i E90 zu revidieren.

Den nächsten NLS Lauf findet erst am 11. September 2021 statt. Das ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen markiert ein weiteres Saisonhighlight der Nürburgring Langstrecken-Serie. In der Zwischenzeit wird es auf dem mcchip-dkr YouTube-Kanal ein Video über den Double-Header geben.
Übersicht
Kontakt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 2256 669996-0
(Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr MEZ)
Newsletter

Fahrzeugauswahl

Superflow Logo
TÜV Austria Logo
NSA Logo
Auto Bild Sportcars Logo

Welcome to a new level