closed9:00 - 17:00 MEZ

VLN5: Mit dem Blick Richtung 2019

Das diesjährige ROWE 6 STUNDEN ADAC RUHR-POKAL-RENNEN sind wir mit unserem Porsche Cayman in der Klasse V5 angetreten. Unsere multikulturelle Fahrerpaarung bestand aus dem Adenauer Routinier Michael Mönch, einem alten VLN-Hasen mit einem großen Erfahrungsschatz auf verschiedenen Fahrzeugen und drei japanischen Gästen, deren Ziel darin bestand, an diesem Wochenende das Nordschleifen-Permit-B zu Erreichen und erste Rennrunden auf der Nürburgring Nordschleife zu sammeln. Noch in dieser Saison soll „Operation Permit A für 2019“ erledigt sein. Alle Ziele wurden erreicht und man wurde sogar mit einem erfolgreichen 4ten Platz in der Klasse belohnt.

Am Donnerstag Nachmittag begann das Rennwochenende für Matsuda Tsugio, Takaboshi Mitsunori und Fujii Tomonobu mit dem Drücken der Schulbank während dem Permitkurs, der von der Driving Academy des Nürburgrings durchgeführt wurde. Es standen Flaggenkunde und die Besonderheiten der grünen Hölle auf dem Programm. Ein Trackwalk auf der Nürburgring Nordschleife rundete den Tag ab.

Freitag Morgens hieß es dann, das Erlernte in die Praxis umzusetzen und Fahrkönnen zu zeigen. Unser Partner NexD-Racing hat uns für die Permit-Schüler drei bestens vorbereitete BMW 325i V4 zur Verfügung gestellt. Damit wurden insgesamt 16 Runden auf der VLN-Streckenvariante absolviert, teilweise mit und teilweise ohne Instruktor. Am Ende durften alle drei Ihr Zertifikat mit einem Lob von Ihrem Instruktor in Empfang nehmen. Das erste Ziel war somit erreicht, die Nordschleifen-Permit Stufe B war in der Tasche.

Freitag Nachmittag wurde es dann ernst: es ging mit dem Porsche Cayman ins freie Training auf die Rennstrecke. Die Grand-Prix-Strecke und die Nordschleife werden in Kombination gefahren. Michael Mönch nahm als Erster Platz, um sich wieder auf den Wagen einzuschießen. Zuletzt hatte er ihn im Mai beim 24h-Rennen pilotiert. Auch die drei Neulinge kamen auf Anhieb sehr gut zurecht. Nach jeweils 2 Runden wurde der Cayman wieder ans Team übergeben, um einen Schlüsselcheck durchzuführen mit dem Ergebnis, dass das Auto perfekt vorbereitet war für den Folgetag.

Im morgendlichen Qualifying setzte Takaboshi Mitsunori mit einer 9:44min die schnellste Zeit. Für das Rennen bedeutete dies Startplatz 7 in der Klasse V5.

Die Strategie für den Start war schnell klar: 6 Rennstunden sind lang und der erfahrene Michael Mönch entschied sich, den Cayman aus allen Kämpfen herauszuhalten und eine beulenfreie Startphase abzuliefern (was ihm natürlich auch gelang). Nach 6 Rennrunden konnte er den Porsche Cayman unversehrt an seinen Kollegen Matsuda Tsugio übergeben. Dank internationaler motorsportlicher Erfahrung konnte sich das deutsch-japanische Fahrerquartett über die 6-stündige Renndistanz konstant nach vorne spülen. Nach insgesamt 35 Rennrunden stellten sie das Fahrzeug auf Platz 4 in der Klasse im Parc Fermé ab und haben somit die Vorgabe einer Platzierung innerhalb von 75% der Klasse erfüllen können. Damit war ein weiteres Ziel erreicht und die absolvierten Runden konnten für das Erlangen der Nordschleifen-Permit A verbucht werden.

Für das GTronix360° Team mcchip-dkr war es das perfekte Wochenende. Team und Fahrer haben bestens miteinander harmoniert und alle waren stolz auf das Ergebnis. Unser Renault R.S.01 steht weiterhin zum Verkauf. Parallel legen wir bereits jetzt schon die Weichen für die nächste Motorsportsaison. Spannende Gespräche stehen auf dem Plan!

Übersicht
Kontakt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 2256 669996-0
(Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr MEZ)
Newsletter

Fahrzeugauswahl

Superflow Logo
TÜV Austria Logo
NSA Logo
Auto Bild Sportcars Logo

Welcome to a new level