raceunion Huber Racing auf dem Red Bull Ring – Ammermüller in Bestform

Am Wochenende konnte Michael Ammermüller, vom Partnerteam raceunion Huber Racing, weitere wichtige Punkte in der Meisterschaft des Porsche Carrera Cups Deutschland sammeln. Im zweiten Rennen konnte der auf Startplatz 22 gestartete Fahrer in einem exzellenten Lauf doch noch die Top Ten erreichen. Ammermüllers Aufholjagd wurde in den beiden Rennläufen durch mehrere Safety-Car-Phasen erschwert. Ebenfalls erfolgreich konnte Toni Wolf seine Rennläufe mit einem soliden 13. Platz beenden und war somit drittbester Rookie. Ryan Cullen hatte mit seinem Ausfall in der letzten Runde großes Pech, wurde jedoch als 26. gewertet. Wolfgang Triller verlor durch einem Reifenschaden nach einer Berührung an Boden, konnte das Rennen aber noch auf dem 19. Platz beenden. Wolf Nathan fuhr als 22. über die Ziellinie, was Rang sechs in der B-Wertung bedeutet.

Tags: Porsche Carrera Cup Deutschland,, raceunion Huber Racing

Übersicht

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 2256 669996-0
(Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr MEZ)

Newsletter

Fahrzeugauswahl

Fahrzeugauswahl

Welcome to a new level